A  A  A
 

Spenden

Wie andere Liedernächte soll auch die Liedernacht in Hamburg keinen kommerziellen Interessen folgen. Nach Deckung aller Kosten wird der verbleibende Erlös aus den Eintrittsgeldern einem gemeinnützigen Zweck gespendet. So teilen wir nicht nur die Freude des gemeinsamen Singens, sondern auch die Sorgen und Wünsche bedürftiger Menschen.
 

Die "Nacht der Spirituellen Lieder" spendete bisher an folgene

Empfänger:

die fehlenden Jahre werden demnächst aktualisiert

 

19. Nacht - 27. Dezember 2017

 

18. Nacht - 22. April 2017

 

17. Nacht - 27. Dezember 2016

 

16. Nacht - 27. Dezember 2015

 

15. Nacht - 25. April 2015

 

14. Nacht - 27. Dezember 2014

 

13. Nacht - 26. April 2014

Projekt DORCAS in Brasilien

Dieses Projekt hilft dabei, Kinder in den Armenvierteln (den Favelas) an Musik heranzuführen. Der brasilianische Chorleiter Fernando Swiech, der in der Kirchengemeinde Altona-Ost als Kantor arbeitet, ist mit einem Chorprojekt dort gewesen und hält direkte Verbindung. Dem von der Regierung unterstützen Projekt wurden die Gelder ersatzlos gestrichen, um die Fußballweltmeisterschaft zu finanzieren. Die Spende von der Nacht der spirituellen Lieder für dieses Projekt betrug 600 Euro.

Wer das Projekt weiter unterstützen möchte kann auf das hier angegebene Spendenkonto überweisen:

Kirchenkreis HH West/Südholstein
IBAN DE67 2106 0237 0059 0500 91, BIC: GENODEF1EDG
Verwendungszweck: 15599 46205 2006 "Dorcas Kinder Brasilien"


12. Nacht - 27. Dezember 2013

Winternothilfe für Lampedusa-Flüchtlinge

Die Christuskirche in Eimsbüttel betreut eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge. Diese Flüchtlinge haben von der Nacht der Spirituellen Lieder eine Spende von 1690 Euro bekommen, um sie in diesem Winter zu unterstützen.

 

11. Nacht - 15. Juni 2013

Afrikanische Flüchtlinge in Hamburg

http://www.stpaulikirche.de

Die St. Pauli Kirche hat spontan 80 afrikanischen Flüchtlingen aus Libyen eine Notunterkunft in ihren Räumlichkeiten gegeben, da sie politisch wieder abgeschoben werden sollten. Für deren weitere Grundversorgung wurden von uns 450 Euro gespendet. Im Kirchgarten ist die "Embassy of Hope", die Botschaft der Hoffnung, eingerichtet, die täglich von 11 - 20 Uhr besucht werden kann. Die Flüchtlinge können persönlichem Zuspruch sehr gebrauchen.

 

10. Nacht - 27. Dezember 2012

Kinderschutzzentrum Hamburg

http://www.kinderschutzzentrum-hh.de/

Das Kinderschutzzentrum hat von uns eine Spende über 1068,- Euro bekommen. Es wird in den Niederlassungen in Hamburg Altona eingesetzt werden, besonders für die Kindergruppe "Komm, wir finden einen Schatz".

 

9. Nacht - 14. April 2012

Peace Brigades International /Hamburg

pbi ist eine Menschenrechtsorganisation, die durch die Präsenz internationaler Freiwilligenteams in Konfliktgebieten MenschenrechtsverteidigerInnen (MRV) begleitet. Die Schutzbegleitung und Advocacy-Arbeit schützt AktivistInnen und es werden Handlungsräume für den Frieden geschaffen. Der deutsche Zweig der Organisation, pbi Deutschland, hat seine Geschäftsstelle in Hamburg. Von der Nacht der Spirituellen Lieder bekam sie eine Spende von 700 Euro.

http://www.pbideutschland.de/

 

8. Nacht - 27. Dezember 2011

PATCHWORK, Hamburg

Patchwork ist eine Organisation von Frauen für Frauen gegen Gewalt". Ein Teil des Spendenerlöses aus den Eintrittsgeldern in Höhe von 900 Euro geht an diese Organisation zur Unterstützung ihrer Arbeit. Detaillierte Informationen über die Arbeit der Initiative, die Frauen, die Gewaltopfer geworden sind, beratend und begleitend unterstützt, gibt es auf der Internetseite

www.patchwork-hamburg.org

 

TAS Obdachlosenhilfe

Die TAS ist ein Diakoniezentrum für Wohnungslose in Eimsbüttel. Der zweite Teil der Spende aus den Eintrittsgeldern in Höhe von 600 Euro wird vor allem für die Essensausgabe und den ärztlichen Dienst verwendet.

www.diakonie-hamburg.de/visitenkarte.tagesaufenthalt/info.html?root=1

 

 

7. Nacht - 7. Mai 2011

BROT & ROSEN, Hamburg

KIRCHE DER STILLE, Hamburg

Die Basisgemeinschaft Brot & Rosen /Hamburg kümmert sich um illegalisierte Asylanten. Siehe auch den Bericht unter: 4. Nacht - 27. Dez. 2009. Sie erhielt Spenden im Wert von 220 Euro. Die Kirche der Stille erhielt eine Spende von ebenfalls 220 Euro.


 

6. Nacht - 27. Dezember 2010

SINGENDE KRANKENHÄUSER und

WAISENHAUS TEMI / Georgien

Es wurden insgesamt 880 Euro Spenden weitergeleitet. Die Initiative Singende Krankenhäuser (www.singende-krankenhaeuser.de) bekam 400 Euro davon, und das Waisenhaus TEMI in Georgien 480 Euro.



5. Nacht - 17. April 2010

KIRCHE DER STILLE, Hamburg

MISEREOR

Von den Spenden aus der 5. Nacht der Spirituellen Lieder gingen 441,20 an die Kirche der Stille und 145,35 an MISEREOR für Straßenkinder in Delhi.
 

4. Nacht - 27. Dezember 2009

Basisgemeinschaft Brot & Rosen

Ein Spendenerlös von 2321,87 Euro ging diesmal an die Basisgemeinschaft Brot & Rosen, die sich um Asylanten kümmert. Auf der Internetseite heißt es:

Das Asylrecht in Deutschland ist weitgehend abgeschafft. Flüchtlinge werden ihrer Rechte beraubt, deportiert oder in die Illegalität gedrängt.

Für diese Menschen ist unser "Haus der Gastfreundschaft" offen - wir nehmen sie unabhängig von ihrem sozialrechtlichen Status und ohne bürokratische Hürden auf. Sie finden bei uns ein Zuhause auf Zeit, um durchatmen zu können und neue Perspektiven zu entwickeln. So leben Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen unter einem Dach und teilen den Alltag miteinander. Alle helfen im Haushalt, kochen, putzen oder kaufen ein. Wir teilen Freud und Leid, essen gemeinsam, hören einander zu und feiern Feste.

Weiterlesen...

3. Nacht - 11.September 2009

Patchwork

Der Spendenerlös aus den Eintrittsgeldern geht dieses Mal an das Projekt "Patchwork - Frauen für Frauen gegen Gewalt". Detaillierte Informationen über die Arbeit der Initiative, die Frauen, die Gewaltopfer geworden sind, beratend und begleitend unterstützt, gibt es auf der Internetseite

www.patchwork-hamburg.org

 



2. Nacht - 13. März 2009

Kirche der Stille und Helenenhospiz


Aus den Einnahmen geht eine Spende an die Kirche der Stille, sowie an das Hospiz Helenenstift, dessen Küche für die Veranstaltungsvorbereitung benutzt werden durften.


www.kirche-der-stille.de

 



1. Nacht - 27. Dezember 2008

OBDACHLOSEN-TAGESSTÄTTE

MAhLZEIT

Am 27. Dezember 08 fand in der Christuskirche Emsbüttel die erste Hamburger "Nacht der Spirituellen Lieder" statt. Der Organisator und Musiker Raaja Fischer überreichte einen großen Teil des Erlöses der Altonaer Obdachlosentagesstätte MAhLZEIT in der Billrothstraße als Spende. Die Leiterin der Tagesstätte, Frau Marion Sachs, dankte allen Beteiligten für die großzügige Spende.
aktuell-017
Am 16.2.09 übergab der Künstler einen Scheck in Höhe von 1.200,- EUR





Impressum
© Raaja Fischer | www.spirituelle-liedernacht.de | info@spirituelle-liedernacht.de